Im Markt für Navigationssysteme werden die Hersteller mehr und mehr zu Freiwild. Erst vor wenigen Tagen gab der finnische Handyhersteller Nokia bekannt, dass man den auf Navigationssoftware spezialisierten Hersteller Navteq im Rahmen eines Milliardengeschäfts übernehmen wolle. Nun gibt es neue Gerüchte, die den Mitbewerber Garmin betreffen. Laut Berichten amerikanischer Wirtschaftsmedien soll der US-Hersteller Garmin Ziel einer möglichen Übernahme durch den Software und Betriebssystemhersteller Microsoft sein. An der Börse sorgten die Berichte für einen Höhenflug der Aktien von Garmin, so dass diese um bis zu fünf Prozent stiegen.Ein Sprecher von Garmin wollte zu einer möglichen Übernahme durch Microsoft keine Stellungnahme abgeben und auch in Redmond hält man sich derzeit noch bedeckt. Marktbeobachter sind sich einig, dass Garmin durch den Navteq-Kauf von Nokia zum Übernahmekandidaten Nummer 1 geworden ist, weil es nun nur noch wenige andere eigenständige Hersteller von (Auto-) Navigationssystemen auf dem Markt gibt.

Garmin Geräte bald Vista powered?
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)