Shimano Dura Ace 700 Gruppe

Quelle: Shimano

Nun sind die ersten offiziellen Bilder und Informationen der neuen Shimano Topgruppe an die Öffentlichkeit gedrungen. Allerdings sind in den letzten Wochen immer mehr Bilder von Prototypen an den Bikes der Profis aufgetaucht. Und mit jedem Bild, waren Sie näher an der Serie. Die neue Dura Ace 7900er Gruppe ist mehr Evolution als Revolution und Shimano hat mehr an den Details gearbeitet, als neue Funktionen einzuführen. Hierbei sind die wichtigsten Neuerungen, dass mehr Carbon und Titan zur Gewichtsreduzierung eingesetzt wird, am Lenker verlegte Schaltzüge und dass kein „Trimmen“ des Umwerfers mehr nötig ist. Ein kleine Nachteil ist, dass die 7900er Gruppe, obwohl sie auch einen 10-fach Antrieb besitzt, nicht kompatibel mit der 7800er Gruppe sein wird. Zumindest die Kombination aus Schaltgriffen, Schaltwerk und Umwerfer. Auch das Flightdeck wird eine interessante Überarbeitung erhalten. So wird es mit einem 2,4GHz System aufgerüstet um sich kabellos mit den Speed- und Trittfrequenzsensoren, Griffschaltern und Herzfrequenzbrustgurt zu verbinden. Zudem soll über diese Schnittstelle eine Verbindung samt Datendownload zum PC möglich sein. Ebenfalls soll ein Höhensensor integriert sein, der einem die aktuelle Höhe und Steigung anzeigen können wird.

Hier die wichtigsten Details zur Gruppe:

  • Griffweitenverstellung der STIs
  • 20% kürzerer Schaltweg fürs Schaltwerk
  • Bremshebel aus Carbon, Titan Hardware
  • Schaltwerkkäfig aus Carbon
  • DuraAce Kompaktkurbel FC-7950
  • Kurbel weiterhin aus Alu, angeblich leichter als die aktuellen Carbon-Kurbeln durch geringere Wandstärken
  • Neuer Spider und neues Kettenblattdesign
  • Innenlagerwelle aus Alu/Carbon
  • “Super Narrow” Kette mit Hohlnieten und Schlitzen in den Laschen
  • Viele Kassetten Variationen
  • Neues, optimiertes Bremsendesign mit Titanhardware zur Gewichtsreduzierung

Details zum ST-7900 Schaltgriffen:

  • Carbon Bremsgriff und Titan Hardware
  • 20% kürzerer Schaltweg
  • Gewicht: 370g; 50g weniger als die aktuellen Schaltgriffe der 7800er Baureihe


Details zu den BR-7900 Bremsen

  • Titan Hardware zur Gewichtsreduktion
  • Optimiertes Design
  • 30g leichter als die aktuellen Bremsen

Details zur FC-7900 Kurbel mit BB-7900 Tretlager

  • 20% steifer als die aktuelle Version und dabei 50g leichter
  • Nicht nur die Kurbelarme, sondern auch das große Kettebblatt sind Hohlgeschmiedet
  • Integrierte Hohlachse. Ob diese BB-30 konform ist, ist noch unbekannt
  • Abstufung: 53/42T, 52/39T, 53/39T, 54/42T, 55/42T und 56/44T
  • Kurbellänge: 165-180mm in 2.5mm Schritten
  • Gewicht inklusive Tretlager nun bei 690g

Details zum RD-7900 Schaltwerk:

  • Schaltkäfig aus Carbon
  • 20% kürzerer Schaltweg
  • Computer optimiertes Design für eine größere Kapazität
  • Nun maximal 28er Ritzel möglich bei einer Gesamtkapazität von 33 Zähnen
  • Gewicht: 166g

Details zum FD-7900 Umwerfer:

  • Reduziertes Gewicht durch großzügigen Einsatz von Titan
  • 20% kürzerer Schaltweg
  • Gewicht: 68g (für Anlötumwerfer)


Details zur CS-7900 Kassette:

  • Optimiertes, von der CS-7800 bekanntes, Kassettendesign
  • Abstufungen: 11-21T, 11-23T, 11-25T, 11-27T, 11-28T, 12-23T, 12-25T und 12-27T
  • Gewicht: 163g (11-23g)

Details zur CS-7900 Kette:

  • Hohle Kettennieten
  • Ausgestanzte Laschen
  • Gwichtsersparnis von 20g
  • Gewicht: 251g
Dura Ace 7900: Die Katze ist aus dem Sack…
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)