Der generelle Vorteil der Polar GPS Lösung ist das sämtliche Daten miteinander Verknüpft an eine Ort gespeichert sind. Zudem spart man sich zeitraubendes auslesen verschiedener Geräte. Dies bedeutet im praktischen Sinne, dass wenn man die GPS Funktion in der RS800cx aktiviert hat, diese Daten und Koordinaten beim auslesen automatisch in die ProTrainer 5 Software übertragen werden. Einheiten mit GPS Track erkennt man schnell am „@“-Zeichen im „Trainingskalender“. Öffnet man das „Trainingstagebuch“ am entsprechenden Tag erscheint zunächst die Trainingseinheit in der gewohnten Weise.

GPS Informationen im Trainingstagebuch der Polar ProTrainer 5 Software

Lediglich das kleine „Track informationen“ Symbol rechts unten deutet auf die GPS Daten hin. Klickt man nun darauf, öffnet sich ein neues Fenster gleichnamiges Fenster. Diese bietet zum Einen eine schematische Vorschau des aufgezeichneten Tracks und bietet zum Anderem dem Benutzer vor dem Export der Daten verschiedene Parametrierungsmöglichkeiten.

Auf das Bild klicken um es zu vergrößern...

Als Standard ist ein roter Track hinterlegt. Dieses stellt das linke Bild in der Übersicht dar. Optional kann man sich diesen Track in den Farben der Sportzonen einfärben lassen. Hierfür muss man, wie im mittleren Bild zu sehen, nur einen Haken bei „SportZonen“ setzen. Zusätlich kann man aber sich auch die „Lage“ der Zwischenzeiten, samt deren zusammengefasste Werte in die Google Earth Datei schreiben lassen. Diese beiden Optionen sind in der rechten Abbildung aktiviert. Klickt man nun auf die „Google Earth“ Schaltfläche im „Öffnen mit…“ Bereich, so wird die Datei nach den Vorgaben im *.kmz Format gespeichert und, sofern Google Earth installiert ist, automatisch geöffnet. Hat man noch ein Programm speziell für GPX Dateien installiert (wie z.B. ein externes Kartenprogramm wie Fugawi), so kann man unter „GPX Betrachter“ eine *.gpx Datei erstellen lassen und sich diese mit diesem Programm anzeigen lassen. Zum momentanen Zeitpunkt gibt es keine Möglichkeiten, die GPS Informationen zu bearbeiten. So kann man also keine zacken oder Haken bei schlechtem Empfang nachträglich korrigieren. Auch de Möglichkeit, im Fenster „Track Informationen“ Google Maps als Hintergrund, anstatt der weißen Fläche, wählen zu können, fehlt bislang noch. Anbei noch ein Screenshot einer Datei mit aktivierter AutoLap (1000m) und den Anzeigeeinstellungen „SportZonen“ und „Rundenzeiten/Marker“. Wer will kann sich auch die original *.kmz Datei unter der Vorschau herrunterladen:

Download der original *.kmz Datei

GPS Daten aus der Polar ProTrainer Software exportieren
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)