Kaum hat AVM mit der Auslieferung des neuen Flaggschiffs Fritz!Box Fon Wlan 7390 begonnen, stellen die Berliner zur CeBit neue Geräte und Anwendungen vor. Zunächst kommt mit der Fritz!Box Fon Wlan 6360 ein Gerät für die immer größer werdende Zahl an TV-Kabelanschlüssen mit Internetzugang vor. Durch den Einsatz des Euro-Docsis 3-Standards Kann die Fritz!Box an jedem Kabelanschluss eingesetzt werden und ermöglicht Übertragungsraten von über 100 Mbit/s. Die Fritz!Box Fon Wlan 6360 ist mit einer VoIP-Telefonanlage sowie Anschlüssen für analoge und ISDN-Telefone ausgestattet. An der ebenfalls integrierten DECT-Basisstation (CAT-iq) können sechs Schnurlostelefone, wie zum Beispiel das Fritz!Fon MT-F, angeschlossen werden. Zur weiteren Ausstattung gehören schneller n-Wlan für 2,4 oder 5GHz und vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Über USB können zudem Netzwerkspeicher (NAS) und Drucker angeschlossen werden.

Die ebenfalls neue Fritz!Box Wlan 3370 setzt als erstes Gerät seiner Leistungsklasse auf die erweiterten Möglichkeiten des Wlan n-Standards. So erhöht der Einsatz von drei räumlich getrennten Datenströmen (3×3 MIMO) die Wlan-Übertragungsrate auf bis zu 450 Mbit/s. Gleichzeitig führen Signalausrichtung (TxBF), geringere Paketverluste (LDPC) und eine bessere Abstimmung der Datensignale über größere Distanzen (MRC) zu einer robusteren Übertragung und größerer Reichweite. Momentan unterstützen nur einige der neusten Intel Wlan Adapter diese Funktion. Zusätzlich wurde bei der Entwicklung konsequent auf einen effizienten Energieeinsatz geachtet. So bietet z.B. die GreenAP genannte Technik eine dynamische Anpassung der Sendeleistung die Empfangsstärke. Die Fritz!Box Wlan 3370 ist mit einem VDSL- und ADSL-Modem ausgestattet und über vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse werden Computer oder andere Netzwerkgeräte miteinander bzw. mit dem Internet verbunden. Zwei USB 2.0-Anschlüsse für Drucker, Netzwerkspeicher (NAS) oder optionalen UMTS-Mobilfunkadapter gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Mit einer neuen App für das Apple iPhone sowie Smartphones mit Android-Betriebssystem bietet AVM ebenfalls neue Möglichkeiten.Hierdurch verbinden sich die Handhelds laut AVM über Wlan mit der Fritz!Box und nutzt anschließend deren VoIP oder Festnetztelefonie. Außerdem kann das Programm auf das Telefonbuch, den Anrufbeantworter und die Anrufliste der AVM Router zugreifen können.

Conrad Electronic


Mit freundlicher Genehmigung der AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Mit freundlicher Genehmigung der AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Die Kabel-TV-Version Fritz!Box Fon 6360 wird wohl zunächst nur über die entsprechenden Netzbetreiber erhältlich sein. Ob und ab wann ein seperater Vertrieb vorgesehen ist, ist momentan nicht bekannt. Der Markstart für die Fritz!Box Wlan 3370 ist für das dritte Quartal 2010 vorgesehen. Der Preis wird sich sicherlich oberhalb des aktuellen Modelles Fritz!Box Wlan 3270 orientieren. Ein Starttermin und für die Apps und welche Fritz!Box Wlan Modelle diese Anwendungen Unterstützen ist ebenfalls noch nicht bekannt, wird aber sicherlich im Laufe der CeBit konkretisiert werden.

AVM meets iPhone & Android sowie neue Fritz!Box für Kabelanschlüsse
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)