Der pfälzische Sportuhrenhersteller Sigma Sport hat einen neuen Laufcomputer angekündigt. Das RC1209 getaufte Gerät richtet sich an ambitionierte Laufsportler und bietet erstmals in Verbindung mit der R3 Brustgurt eine integrierte Geschwindigkeits- und Distanzmessung. Das Besondere hierbei ist, dass die Messung hierbei nicht wie üblich durch GPS oder einen extra Laufsensor, sondern durch einen im R3 Brustgurt integrierten 3-Achsen Beschleunigungssensor erfolgt. Wie bei solchen Geräten üblich zeigt der RC1209 alle wichtigen Informationen wie aktuelle, durchschnittliche und maximale Herzfrequenz, sowie die zurückgelegte Distanz mit aktueller, durchschnittlicher und maximaler Geschwindigkeit in min/km oder km/h an. Des weiteren verfügt die Uhr über eine einstellbare Herzfrequenzzielzone und eine Berechnungsfunktion der verbrannten kcal. Eine Hintergrundbeleuchtung macht das Ablesen auch in der Winterzeit einfach. Der R3 Brustgurt umfasst einen complett textilen Brustgurt mit gummierten Elektrodenflächen. Diese sollen nur eine minimale Befeuchtung benötigen um die Herzfrequenz akkurat zu erfassen. Die Übertragung an die Uhr erfolgt mittels der Sigma STS run Technologie, welche auch beim Schwimmen die Pulsdaten an die bis zu 30m Wasserbeständige Uhr übertragen kann.

Wann und zu welchem Preis der Sigma Sport RC1209 erhältlich sein wird, steht noch nicht fest. Neugierige können sich aber jederzeit auf der Sigma Run Microwebseite und in folgendem Produktflyer informieren.

[Update:]
Die unverbindliche Preisempfehlung seitens Sigma Sport liegt bei 99,95€. Zudem hat Sigma Sport auf der ISPO 2010 einen ähnlichen PC25.10 Herzfrequenzmesser vorgestellt, welcher sich allerdings durch einen überschaubaren Funktionsumfang mit entsprechend einfacher Bedienung und einem günstigen Preis von 59,95€ vorallem an Fitnesseinsteiger richtet.
[/Update]

Quelle: Sigma Elektro GmbH

Quelle: Sigma Elektro GmbH

Neuer Sigma RC1209 Laufcomputer mit R3 Brustgurt [Update]
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)