Mit freundlicher Genehmigung von Zeal Optics Inc.

Quelle: THM Faserverbund-Technologie GmbH

Normalerweise stelle ich in meinem Blog keine Produkte vor, welche nicht auch von uns Normalsterblichen erworben werden können. Da aber die THM Scapula F Aerogabel so innivativ ist, soll sie hier an dieser Stelle trotzdem Erwähnung finden. Zumal sie nicht nur am neuen Storck Aero 2, sondern auch am Rad des ein oder anderem Triathlon Stars oder Zeitfahrspezialisten bei der Tour de France zu finden sein wird. Neben den schon legendären Lightweight Laufrädern und ein weiteres Spitzenprodukt mit dem Label „Made in Germany“. Der Clou der Scapula F ist nicht nur das niedrige Gewicht von ca. 340g, sondern dass in der Gabelscheide noch zusätzlich die Bremse integriert ist. Findet man bei Rennrädern üblicherweise vorne eine Dual Pivot Bremsen, folgt die in der Scapula F integrierte Bremse dem Konstruktionsprinzip der V-Brake. Durch das integrierte Konstruktionsprinzip wird vorallem der Gewichtsnachteile der V-Brake eliminiert und gleichzeitig eine vergleichsweise hohe Bremskraft erreicht. Zudem verspricht THM, dass die Gabel, wie bei ihrer Schwester – die Scapula SP – eine extreme spezifische Seitensteifigkeit besitzt, welches Bremseigenschaften, Sicherheit und Fahrstabilität erheblich verbessern. Vor allem für Triathleten und „Zeitfahrer“ wird die Gabel aufgrund ihrer stark verbesserten Aerodynamik interessantes „Tuningpotential“ bieten.

Schlussendlich muss man sich bei einem Preis von ca. 1100€ allerdings fragen, was mehr erleichtert wird. Das Gewicht des eigene Rades oder des Geldbeutels?

Made in Germany: THM Scapula F Gabel mit integrierter Bremse
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)