InfoDen vollständigen Erfahrungsbericht findet Ihr im Artikel „Der Test: Adidas MiCoach Pacer

 

Nachdem Adidas zusammen mit Samsung im Frühjahr 2008 seinen MiCoach Service gestartet hat, wird dieser 2010 kräftig ausgebaut. Mit dem günstigen MiCaoch Zone kommt ein Einsteigergerät für Fitness und Clubsportler und der MiCoach Pacer richtet sich vorallem an klassische Läufer. Der Zone ist ein einfacher Empfänger am Handgelenk, welcher mittels farbigen LEDs und entsprechendem akustischem Signal die aktuelle Herzfrequenzzone anzeigen kann. Zu diesem einfachen Gerät gehört noch ein ANT+ kompatibler Brustgurt. Der Sensor ist dabei identisch mit dem Garmin Comfort Brustgurt. Der Gurt hingegen hat frapierende Ähnlichkeiten mit dem Pendant von Polar. Einzig die Elektrodenflächen sind beim Adidas Gurt aus einem speziellen Gummi, während Polar auf eingewebten Silberfäden setzt. Drucknöpfe, Verstellschnalle, Haken und Schlaufe sowie das Herstellerfähnchen sind absolut identisch mit dem Polar Brustgurt. Der große Bruder des Zone ist der MiCoach Pacer, welcher zusätzlich eine PC Anbindung zum MiCoach Service und einen kompatiblen Laufsensor bietet. Auch hier hat sich Adidas eines Garmin Produkts bedient und liefert den von Garmin bekannten SDM4 Laufsensor nur halt mit „Adidas-Label“ mit. Vorteil dieses Sensors ist nicht nur, dass er in entsprechende MiCoach kompatible Adidasschuhe passt, sondern auch in mit nike+ipod gekennzeichneten Treter der griechischen Siegesgöttin. Zusätzlich wird aber für nicht kompatible Schuhe auch eine Befestigung am Schuhspann mitgeliefert. Dieses Paket ist aber auch für Garmin User interessant, da sowohl der Herzfrequenz- und Laufsensor sich mit meinem Garmin Forerunner 310xt verwenden lassen können. Das ist besonders interessant da sich beide Systeme glichzeitig verwenden lassen können, sofern man die Sprachansagen auf der Einen und die GPS und Aufzeichnungsfunktionen des Garmins auf der anderen Seite gleichzeitig nutzen möchte.

Kompletter Lieferumfang des Adidas Pacer Produktsets

Adidas MiCoach Pacer

Nachdem Adidas bis hierher auf „bewährte Teile“ gesetzt hat, hat man lediglich die Steuerelektronik samt Speicher selbst entwickelt. Kernstück ist ein kleines Kästchen mit, vier Knöpfen, einem Schiebeschalter und einer Befestigungsklammer. Zusätzlich hat man zwei Audioanschlüsse. In den einen Anschluss kommt auf jeden Fall ein Kopfhörer. An den anderen Anschluss kann man optional einen beliebige MP3 Player anschließen.  Die Musik wird nun „durchgeschleift“ und ggf. für Audioansagen ausgeblendet. Sämtliches Feedback wird also nicht visuell, sondern wie beim nike+ipod System per Spachansagen mitgeteilt. Allerdings klappt das nict, wie von Adidas versprochen, mit jedem MP3 Player. Apples iPod shuffle der 3. Generation hat bekanntlich die Bedienelemente im Kopfhörerkabel integriert. Steckt man nun den Pacer dazwischen, funktioniert die Fernbedienung leider nicht mehr. Nur die „Bandansagen“ ansich sind wohl wegen der gewählten Komprimierung von schlechter Tonqualität und „verrauscht“. Hier wird hoffentlich ein entsprechendes Firmwareupdate Abhilfe schaffen. Das Gleiche gilt für sich ausblendende Musik, sofern eine Ansage erklingt. Momentan wird die Musik abgehakt und danach augenblicklich wieder eingeblendet.

Adidas Pacer angeschlossen an einen iPod shuffle 3.Gen

Was kann man sich von diesem System erwarten und für wen ist der MiCoach Pacer interessant? Zunächst ist der Einstieg von Adidas sehr interessant. Da wäre als erstes das MiCoach kompatible Zubehör wie Unterhemden, Sport-BHs und natürlich auch Schuhe zu nennen, welche auch mit Garmin Comfort Brustgurt sowie Polars WearLinks verwendet werden können. In die MiCoach Schuhe passen aber auch auf Grund der identischen Abmessungen sowohl der Garmin SDM4 Laufsensor, als auch das nike+ipod Sportskit. Als weiteren Punkt kann der Straßenpreis von unter 100€ dieses Produktset auch für Garmin User als Ergänzung interessant machen. Diese  können Ihren Forerunner 305, 405 oder 310xt um einen Textil-Brustgurt und genauem Laufsensor für die „Pace-Anzeige“ ergänzen. Auch für Radsportler ist dieses Set interessant, weil Sie ebenfalls eine adequate Ausstattung für Ihr Ausgleichs- oder Wintertraining mit genauem Laufsensor samt Schrittfrequenz bekommen. Der einzige Haken momentan ist, dass noch keine Software außer der von Adidas für Windows und Mac mitgelieferten MiCoach Manager Software erhältlich. Hier wird sich aber dank fleißiger Softwareentwickler hoffentlich noch andere Möglichkeiten ergeben.

Erster Eindruck: Adidas MiCoach Pacer
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)