Auf das Bild klicken um es zu vergrößern...

Quelle: Garmin Inc.


Garmin, der Marktführer im Bereich Outdoornavigationsgeräte legt bei seiner Herbstoffensive nach und hat ein neuen kleinen Sender speziell für Geocaching Fans präsentiert. Der Garmin Chirp Sender, lässt sich mit kompatiblen Garmin Geräten (s.u.) nicht nur individuell programmieren, sondern vor allem per ANT+ wiederfinden. Zunächst hinterlegt der Fährtenleger einen Hinweis für oder gar die GPS Koordinaten selbst des nächsten Caches auf dem Sensor. Selbstverständlich ist jeder Sensor passwortgeschützt, so dass er nur vom “Eigentümer” (um)programmiert werden kann. Die “elektronischen” Schatzsucher können diesen Sensor, sobald Sie sich in Sendereichweite befinden (ca. 10m) mit einem kompatiblen Gerät auslesen. Sie bekommen dann die vom “Routenersteller” hinterlegten Informationen angezeigt, welche Hinweise auf den aktuellen Cache oder natürlich dem nächsten Cache beinhalten können. Der Sensor ist mit ca. 28g sehr klein, wasserdicht und mit einer eingelegten CR2032 Batterie ca. ein Jahr betriebsbereit. Um die maximale Sendereichweite des Chirp nicht zu beeinträchtigen, sollte er nicht in massive Boxen oder Metallgehäuse gelegt, in der Erde vergraben sowie ins Wasser gelegt werden.

Generell bietet der Chirp viele neue Möglichkeiten. So kann er zum Beispiel auch ohne GPS Empfang des Schatzsuchers anhand von Texthinweisen den Weg weisen. Zum Beispiel in Höhlen oder irgendwelchen (teilweise illegalen oder gar gefährlichen) Industriebrachen wie Fabriken, leerstehenden Kasernen oder Bunkern.

Laut Garmin sind momentan der Oregon 300, 400, 450 und 550, Dakota 20, GPSmap 62s und 62st sowie GPSmap 78s mit der „Chirp“ funktion ausgerüstet. Ob auch ältere Geräte mit eine Firmware Update nachgerüstet werden können, bleibt abzuwarten. Genauso ob zukünftige ANT+ kompatible Mobiltelefonen oder Produkte von anderen Herstellern ebenfalls auf die Chirp Sender zugreifen können.

Der Garmin Chirp Sender soll in Deutschland ca. 25,00 € kosten. Dies verwundert beim aktuellen Dollarkurs  ein wenig, denn in den USA soll er für unter 23,00 USD den Besitzer wechseln. Eventuell wird der US-Modell ohne und das europäische Modell vielleicht mit einer Garmin Schatzbox ausgeliefert.

Garmin Chirp Sender gefundenGarmin Chirp mit SchatzboxAusgelesene Daten eines Garmin Chirp Sender

Quelle: Garmin Inc.

Garmin Chirp petzt den nächsten Geocache
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)