Quelle: Pioneer Inc.

Pioneer, bisher eher für Car-Hifi oder sündhaftteure Stereoanlagen bekannt, zeigt als erster Hersteller, dass sich Andoid nicht nur für Smartphones oder Tablet-PCs eignet. Auf einer Messe in Tokyo zeigten der Hersteller ein mit einem 5,6cm LCD Farbdisplay ausgestatteten Radtacho als Prototyp. Das ca. 100g schwere Gerät basiert, wie man in dem unten gezeigten Video sehen kann, auf einer aktuellen Version von Android. Welche es genau ist, ist momentan nicht bekannt. Ausgestattet ist das Gerät neben dem ca. 12h haltenden Systemakku mit einem GPS Empfänger, Baro- & Thermometer, MicroSD-Card Slot, MicroUSB Buchse und einem integrierten ANT+ Empfänger. Ein Mobilfunkmodem wird zwar nicht explizit erwähnt, da das Gerät in der Menüstruktur aber die entsprechenden Eintrage aufweist, scheint dies sehr wohl möglich. Zudem war der Radcomputer auf der diesjährigen CES in LasVegas auch auf dem Stand den Mobilfunkausrüsters Qualmcomm ausgestellt. Wer sich das Video genau anschaut, sieht in der Programmstruktur den Eintrag „Kamera“ und „Camcorder“. Ob dies bedeutet, dass auch zum Beispiel eine nach vorne gerichtete Kamera oder sich vielleicht eine über Bluetooth oder USB anschließen lässt, ist unklar. Seine Saisonhighlights aber aus dieser Perspektive samt aller relevanten Daten mitzuschneiden scheint äußerst verlockend. Die Prototypen wurden von Pioneer zusammen mit der Ideenschmiede Yellow Digital Health Lab entwickelt.

Ebenfalls zeigt Pioneer den Prototypen eines Leistungssensors. Die interessanteste Neuerung an diesem Gerät ist, dass es in Verbindung mit dem neuen Bikecomputer während der Fahrt die Kraftvektoren, also den runden Tritt visualisieren kann. Diese Möglichkeit bietet das gerade überarbeitete ANT+ Powermeter Profil. Aus den gesammelten Daten lassen sich weitergehende Rückschlüsse über Kraftverteilung und Tritttechnik ableiten. Zudem werden sich um diese komplette Thematik dann erstmals auch App Entwickler widmen können, da sich solch erstellet Programme oder Erweiterungen erstmals auf einem Radcomputer installieren lassen. Google MyTracks wäre da wohl erst der Anfang…

Wann und zu welchem Preis die verschiedenen Cyclocomputer erhältlich sein werden, ist bis jetzt noch unklar. Allerdings scheint ein Termin um die Inter- bzw. EuroBike im September realistisch.

Pioneer bringt Android samt GPS und Leistungsmessung ans Rad
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)