Auf der ISPO in München zeigt der finnische Herzfrequenzspezialist Polar sein neuen Multisportcomputer RCX3. Wie schon nach der Veröffentlichung seines großen Bruders RCX5 erwartet, bringt er die fehlerresistenten w.i.n.d. Funkübertragung, ein großes Display in einem ansprechenden Design nun auch in die Mittelklasse im Bereich von 200€. So ist der RCX3, mit allen w.i.n.d. Sensoren wie Polar G5/G3 GPS, s3+/ s3 Laufsensor oder den Geschwindigkeits- bzw. Trittfrequenzsensoren kompatibel. Zusätzlich kann er über das optionale DataLink USB Interface und der kostenlosen WebSync Software ausgelesen oder eingestellt werden. Wie beim RCX5 muss man aber sowohl auf einen barometrischen Höhensensor, als auch auf eine Kompatibilität zu den Look/Polar Kéo Power Pedals verzichten. Zusätzlich fehlt dem “Kleinen” gegenüber der RCX5 die Race-Pace und Heart-to-Touch Funktion sowie Zeit, Geschwindigkeit, Distanz oder Schritt-/Trittfrequenz basierte Intervalle.

Polar WearLink H7 Brustgurt

Quelle: Polar Electro Oy

Die Polar RCX3 wird in in einer schwarz neutralen schwarzen Farbvariante sowie in einer weißen mit schlanken Armband Silikonarmband für Damen angeboten werde. Zusätzlich steht jeweils eine Grundversion mit WearLink w.i.n.d. zur Wahl. Die “Bike” genannte Ausführung beinhaltet zusätzlich den w.i.n.d. Geschwindigkeitssensor und eine universal Radhalterung. Die “RCX3 GPS”enthält den WearLink w.i.n.d., G5 GPS Sensors und das zur Datenübertragung nötige DataLink Interface. Dieses ist ebenfalls bei der “Run” Version enthalten, aber anstatt des G5 Sensors wird diese zusammen mit dem s3+ Laufsensor ausgeliefert. Die Preise werden je nach Version bei 169€ anfangen und nur die „Run“ sowie „GPS“ liegen mit 269€ deutlich über der 200€ Schmerzgrenze. Wer jetzt einen “Haben wollen” Reflex hat, muss sich aber noch auf Ende April gedulden…

Ebenfalls ab April/Mai wird das diesjährige Tour de France Sondermodell erhältlich sein. Diesmal hat Polar, ebenfalls wie letztes Jahr den CS500, die RCX5 in ein gelbes Farbkleid gesteckt. Bild muss ich bis dato schuldig bleiben, denn ich habe es von Polar Marketing noch nicht erhalten. Auch die Polar RCX5 Tour de France wird es in einer “Bike”, “GPS” und “Premium” Version geben.

ISPO’2012: Neuer RCX3 Multisportcomputer und RCX5 im Gelben Trikot
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)