Garmin

Garmin FIT App Logo

Neue Fitness Apps von Garmin für Android und iPhone

Nachdem Garmin durch den Kauf von Navigon schon Erfahrung mit Smarthone Apps eigekauft hat, zeigt der GPS Gerätehersteller erstmals auch im Fitnessbereich eine Smartphone jeweils für Android und iOS. Zusätzlich wird auch ein ANT+ Adapter für iPhone (und iPod Touch) auf den Markt kommen. Dieser ähnelt von der Größe dem schon länger erhältlichen Wahoo Fiscia Key. Auf Android Smartphones und dem iPhone ohne ANT+ Adapter stehen zunächst via GPS die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz und der Streckenverlauf zur Verfügung. Diese Daten werden nicht nur angezeigt, sondern auch mit protokolliert. Am ...weiter lesen >>

Kommentare (4)
Garmin Forerunner 910xt

Garmin geht mit dem Forerunner 910xt baden…

Gut eine Woche vor dem berühmten Ironman auf Hawaii präsentiert Garmin sein neues Multisport bzw. Triathlon Flagschff Forerunner 910xt. Beim Nachfolgemodell des Forerunners 310xt kann man allerdings klar erkennen, dass sich die Entwickler nicht nur die Kritik aus der Community zu Herzen genommen haben, sondern auch sinnvolle Neuerungen ganz besonders für die Schwimmer einfallen haben lassen.

Garmin hat besonders für die Radfahrer zusätzlich zum Sirf IV GPS Empfänger einen barometrischen Höhensensor integriert. Dieser ist bei den Edge Radmodellen schon seit längerem integriert. Somit bietet der neue FR910xt nun alle radfahrspezifischen Funktionen wie zum Beispiel der ...weiter lesen >>

Kommentare (1)
Garmin Vector Pedal

EuroBike’11: Details & Fotos rund um Garmins Vector Leistungsmesspedale

Nachdem Garmin im Vorfeld der EuroBike 2010 das Metrigear Vector Leistungsmesssystem samt Entwicklerteam übernommen hat, haben sich die US-Amerikaner noch vor der EuroBike 2011 in Friedrichshafen entschlossen Produktbilder, erste technische Details des fertigen Produkts und weitere Informationen rund um kompatible Garmin GPS Computer der Öffentlichkeit vorzustellen. Der Charm des Garmin Vector Pedalssystem gegenüber herkömmlichen Leistungsmesssystemen ist zum einen dass die gefassten Messgrößen für jedes Bein getrennt erfasst werden und man die Pedal schneller zwischen Rädern und auch Spinnig Bikes wechseln kann. Die aktuell auf dem markt erhältlichen Systeme sind entweder im Kurbelstern integriert (SRM, Power2Max & Quarq) oder vom Marktführer CycleOps in der Hinterradnabe integriert. Dies bedeutet, ...weiter lesen >>

Kommentare (7)

Garmin Forerunner 610

Neuer Garmin Forerunner 610 rundet die Produktpalette nach oben ab

Wenige Tage vor offiziellen Vorstellung im Rahmen des London Marathons und dessen Expo, sind nun die ersten Bilder und Infos des neuen Garmin Forerunner 610 aufgetaucht. Nachdem Forerunner 110, 210 und 410 ist dies nun der vierte Trainingscomputer, welcher ganz auf die Tugenden für Laufsportler ausgerichtet ist. Dies bedeutet in erster Linie zunächst ein schlankes Gehäusedesign samt flexiblem “Dot-Matrix Display”, wie man es von den neueren Forerunnern schon gewöhnt ist. Darauf aufbauend integriert Garmin nun erstmals eine Art Touch-Bedienung in eine Uhr. Dies bedeutet, dass man ein Teil der Funktionen ...weiter lesen >>

Kommentare (4)
O_synce icyclopower

Leistungsmesser für 2011: Ein Zwischenstand

Zur EuroBike’10 haben zahlreiche Hersteller unterschiedlichste Leistungsmesser vorgestellt. So hofften viele Radsportler, dass für die 2011er Saison Bewegung in den Markt kommt und dadurch die Preise für die bisher eher exklusiven Messsysteme fallen. Ein halbes Jahr später bot mir die ISPO’11 in München die Gelegenheit, zumindest den beiden wichtigsten Neueinsteigern Garmin und Polar/Look auf den Zahn zu fühlen. Zudem war auch O_Synce mit einem Stand vertreten und von Saxonar bin ich sogar einem ...weiter lesen >>

Kommentare (1)
Garmin GTU10

Garmin GTU 10 „Online“ Geocacher mit Tracking Apps

Auf der weltweit wichtigsten Messe für Unterhaltungselektronik, der CES in LasVegas, präsentiert Garmin eine neue Geräteklasse, welche auch für Outdoor und Fitnessenthusiasten interessant sein könnte. Das 48g schwere und GTU 10 genannte Gerät, verbindet regelmäßig den eingebauten GPS Empfänger über ein integrierten GSM Mobilfunkmodem mit der speziellen Garmin Tracking Webseite. Auf dieser Webseite kann man genau die zuletzt vom Gerät übertragene Position sehen oder sich sogar über die bald erhältliche Garmin Tracker App für Android oder iOS Geräte hinführen lassen.

Garmin selbst denkt an drei Haupteinsatzbereiche. Zum Einen, für deutsche Verhältnisse etwas befremdlich, um es seinen Kindern mitzugeben um jederzeit Ihren Aufenthaltsort zu kennen. Als nächstes für Tierbesitzer, die wissen möchten wo sich Ihre Vierbeiner befinden und zuletzt für Sportler, welche Ihre „Fans“ entweder an der morgendlichen Trainingsrunde teilhaben lassen oder gar im Wettkampf die aktuelle Position mitteilen möchten. Als interessante weitere ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Garmin Edge800

Erster Eindruck: Garmin Edge800 mit TopoMaps

Gut drei Monate sind seit der EuroBike vergangen und Garmin hat nun pünktlich zum Weihnachtsgeschäft sein neues Navigationsflaggschiff für Radsportler ausgeliefert. Wohl als einer der Ersten konnte ich einen Edge800 samt Premium Comfort Brustgurt, GSC10 Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor und deutschlandweiter TopMap in den Händen halten. Allerdings erreichte zeitgleich die erste richtige Schlechtwetterfront (Ober-)Bayern, sodass seit Anfang Dezember nur schwer an Radtraining auf der Straße zu denken war.  Zumindest mit dem Mountainbike konnte ich die ein oder andere Rund drehen um einen “Ersten ...weiter lesen >>

Kommentare (2)
Garmin Chirp Sensor

Garmin Chirp petzt den nächsten Geocache

Garmin, der Marktführer im Bereich Outdoornavigationsgeräte legt bei seiner Herbstoffensive nach und hat ein neuen kleinen Sender speziell für Geocaching Fans präsentiert. Der Garmin Chirp Sender, lässt sich mit kompatiblen Garmin Geräten (s.u.) nicht nur individuell programmieren, sondern vor allem per ANT+ wiederfinden. Zunächst hinterlegt der Fährtenleger einen Hinweis für oder gar die GPS Koordinaten selbst des nächsten Caches auf dem Sensor. Selbstverständlich ist jeder Sensor passwortgeschützt, so dass er nur vom “Eigentümer” (um)programmiert werden kann. Die “elektronischen” Schatzsucher können diesen Sensor, sobald Sie sich in Sendereichweite befinden (ca. 10m) mit einem kompatiblen Gerät auslesen. Sie bekommen dann die vom “Routenersteller” hinterlegten Informationen angezeigt, welche Hinweise auf den aktuellen Cache oder natürlich dem nächsten Cache beinhalten können. Der Sensor ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Garmin FR410 & FR410

Garmin mit neuem Forerunner 210 und 410

Nachdem sich der Forerunner 110 vorallem an die Bedürfnisse für Laufeinsteiger richtet, kommt nun ein großer Bruder in Form des 210ers auf den Markt. Den 110er konnte ich diesen Spätherbst testen und ich war überrascht wie klein dieses Gerät ist, obwohl ein kompletter GPS Empfänger samt Akku für acht Betriebsstunden darin (ver-)steckt. Allerdings hat der Forerunner 110 auch genauso schnell seine Grenzen erreicht. Keine Möglichkeiten weitere Sensoren und nur vier zur Verfügung stehenden Displaywerte beschränken Ihn für ambitionierte Nutzer deutlich. Deshalb wäre ein Forerunner 110 um die nützlichen Funktionen des ...weiter lesen >>

Kommentare (1)
Nach oben