Mac

wahoo_fitness_kickr_small

EuroBike: Wahoo Fitness gibt mit dem „kickr“ Hometrainer dem nächsten Wintertraining einen blauen Touch…

Nachdem Wahoo mit dem BlueHR und BlueSC den etablierten Sportelektronik Herstellern wie Garmin und Polar schon im Fitnessbereich die Nase vorne hat, entern die Amerikaner nun mit dem „Kickr Power Trainer“ genannten Hometrainer ein weiteres Segment im Fitnessbereich. Der Kickr ist ein universale „Rollentrainer“ in welchem alle üblichen Fahrräder mit Kettenschaltungen wie Rennrad, Mountainbike, Trekkingrad oder auch eine Triathlon- bzw. Zeitfahrmaschine eingespannt werden kann. Hierfür muss lediglich die für das jeweilige Schaltungssystem entsprechende Kassette auf dem Trainer montiert werden, dass Hinterrad ausgebaut und der Hinterbau des Rades in den Trainer eingespannt werden. Dies ist an für sich nichts Neues, außer dass es den Reifenverschleiß am Hinterrad minimiert, ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
polar_RC3_small

EuroBike: Nun doch! Polar ♥ GPS mit der neuen RC3 GPS…

Nachdem sich schon seit Monaten wacker die gerüchte gehalten haben, präsentiert Polar pünktlich zur Herbstsaison der Läufer seine erste GPS Pulsuhr. Die ähnlich den Sigma Laufcomputern benannte neue RC Serie für Running Cycling zeigt deutlich die anvisierten Zielgruppen. Im Übrigen steht bei Sigma allerding RC für Running Computer. Umso erfreulicher ist es, dass der Sportcomputer nicht nur mit dem für Polar obligatorischen Brustgurt verbinden kann, sondern auch mit dem s3+ Laufsensor und den bike Geschwindigkeits- als auch Trittfrequennzsensor koppeln kann. Allesamt verfügen über die störungsfreie 2,4GHz w.i.n.d. Übertragungstechnik. Der für ca. ...weiter lesen >>

Kommentare (4)
goldencheetah

GoldenCheetah lernt deutsch…

Das quelloffene GoldenCheetah Softwareprojekt für Radsportler mit Leistungssensor entwickelt sich rasant weiter. War es zunächst ein recht unbekanntes Tool für Linuxbenutzer erfreut es seit Version aber vorallem auch Mac und Windowsnutzer. Einziges Manko bisher war die fehlende Sprachunterstützung. Aber gerade hier ist im Vorfeld der Version 3.0 Bewegung gekommen, so dass die Software mittlerweile nicht nur in „Englisch“ sondern auch in „Japanisch“ und neuerdings auch in „Deutsch“ erhältlich ist.

Da die Sprachpakete noch nicht lange im Softwarepaket enthalten ist, sind zugegebener Maßen noch Tippfehler und an mancher Stelle noch teilweise unsaubere Übersetzungen enthalten. Doch dies wird sich mit jedem an diese Email-Adresse bereichteten Fehler stetig verbessern.

Momentan kann man die „Development Builds“ mit deutscher Sprachunterstützung hier herunterladen.

Nach erfolgreicher Installation der Software muss man allerdings manuell die Sprache wie folgt

...weiter lesen >>

Kommentare (0)

Polar WebSync 2.0

Polar ♥ Apple! WebSync Software für Mac OS X erschienen

Nachdem es in der letzten Zeit etwas ruhiger um die finnischen Herzfrequenzspezialisten geworden ist, haben Sie nun die WebSync 2 Software für Mac freigegeben. Diese ist zu den Polar Herzfrequenzmessern kompatibel, welche die datenübertragen mittels FlowLink oder Datalink unterstützen. Im Einzelnen wird aktuell der Polar CS500, RS300x, FT80, FT60, FT40, FT7 und FA20 unterstützt und diese Modelle können Ihre Daten mit dem kostenlosen Webservice polarpersonaltrainer.com abgleichen. Ebenfalls aktualisiert und vereinheitlicht Polar auch die Windows Version der WebSync Software. Die vormals nur mit dem CS500 kompatible WebSync 2 Software unterstützt nun auch die oben genannten FlowLink kompatiblen Geräte. Beide Installationspakete können hier heruntergeladen werden. Beide Versionen konnten bei einem kurzen Test durch schnelle und problemlose Übertragungen glänzen, wobei „Langzeiterfahrungen“ erst einmal abgewartet ...weiter lesen >>

Kommentare (1)
Movescount

Suunto stellt Movescount.com Webservice vor…

Nachdem polarpersonaltrainer.com und den Garmin Connect Webservice stellt nun auch Suunto einen eigenen Webservice namens movescount.com vor. Momentan ist der Dienst nur in englischer Sprache verfügbar und hat deswegen noch den Status „Beta“. Da er aber schon seit längerer Zeit in einer geschlossenen Testphase, auch von erfahrenen Nutzern ausgetestet werden konnte, ist der Dienst weitestgehend ausgereift. Der Service ist zunächst kostenfrei und kann auch ohne Suunto Produkt verwendet werden. Mit den kompatiblen Suunto Herzfrequenzmessern t3, t4, t6, M4, M5, x9i, x9mi, x10, x10m und MemoryBelt kann man allerdings seine aufgezeichneten Daten mittels der MovesLink Software automatisch an die Suunto Server übertragen. Erfreulicher Wiese steht diese Software nicht nur ...weiter lesen >>

Kommentare (12)
Office 4 mac

Erste Infos zu Office:Mac 2011

Auf der Macworld hat Microsoft erste Details zur 2011er Version seiner Bürosuite Office:Mac angekündigt, welche Ende dieses Jahres in die Läden kommen soll. Mit Hilfe neuer Teamfunktionen sollen mehrere Personen, egal ob von einem Mac oder PC aus gleichzeitig an Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien arbeiten können. Dabei zeigt die neue Funktion „Presence Everywhere“ innerhalb der Anwendung an, wer gerade am Dokument arbeitet. Die Integration der Office Web Apps erlaubt es, Dokumente im Web zu speichern, um diese unterwegs auch im Webbrowser des Mobiltelefons bearbeiten oder anderen Nutzern zugänglich machen zu können.

Statt die von der Windows Version gewöhnten Ribbons zu übernehmen, haben sich die beteiligten Entwickler sich für ein eigenständiges Design entschieden, welches aus der Elements Gallery von Office:Mac 2008 hervorgeht und bewährte Teile des klassischen Mac-Menüs sowie der Standard-Toolbar vereint. ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Optimierung für Grafikeinheiten in Notebook

Leistungsfähigere Hybridgrafik für Notebooks: Nvidia Optimus

Der kalifornische Grafikspezialist Nvidia hat heute seine nächste Generation an Hybridgrafiklösungen für Notebooks vorgestellt. Die Nivida Optimus getaufte Technik soll das Spagat zwischen Grafikleistung und Akkulaufzeit wesentlich verbessern. Die vor eineinhalb Jahren eingeführten Grafikeinheiten, welche die Bildschirmausgabe zugunsten des Energieverbrauchs an die integrierte Grafiklösung übergeben können, haben bis heute einige Nachteile. So muss zum Beispiel der Benutzer manuell zwischen den Grafichips umschalten. Auch ist die technische Lösung seitens der Hersteller bisher nicht trivial, so dass die verschiedenen Grafikausgänge mittels elektrischer Multiplexer umgeschaltet und spezielle Treiber entwickelt werden mussten. Zudem kommt es auf Grund der Komplexität einige Augenblicke zu blinkenden oder teils schwarzem Bildschirmen.

Hiermit will Nvidia nun abschließen. Zunächst baut ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
AVM Fritz!App

AVM meets iPhone & Android sowie neue Fritz!Box für Kabelanschlüsse

Kaum hat AVM mit der Auslieferung des neuen Flaggschiffs Fritz!Box Fon Wlan 7390 begonnen, stellen die Berliner zur CeBit neue Geräte und Anwendungen vor. Zunächst kommt mit der Fritz!Box Fon Wlan 6360 ein Gerät für die immer größer werdende Zahl an TV-Kabelanschlüssen mit Internetzugang vor. Durch den Einsatz des Euro-Docsis 3-Standards Kann die Fritz!Box an jedem Kabelanschluss eingesetzt werden und ermöglicht Übertragungsraten von über 100 Mbit/s. Die Fritz!Box Fon Wlan 6360 ist mit einer VoIP-Telefonanlage sowie Anschlüssen für analoge und ISDN-Telefone ausgestattet. An der ebenfalls integrierten DECT-Basisstation (CAT-iq) können sechs Schnurlostelefone, wie zum Beispiel das Fritz!Fon MT-F, angeschlossen werden. Zur weiteren Ausstattung gehören schneller n-Wlan für 2,4 oder 5GHz und vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Über USB können zudem Netzwerkspeicher (NAS) ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Polar WebSync 2.0

Polar Herzfrequenzmesser zukünftig auch mit Mac Unterstützung? [Update]

Lange hat es gedauert, aber nun mehren sich im Vorfeld der Ispo 2010 eindeutig die Zeichen, dass Polar zukünftig auch Mac OS X mit seinen Anwendungen unterstützen wird. Wie dies genau aussieht und welche Modelle genau unterstützt werden ist, bis auf eine Ausnahme leider noch nicht bekannt. Zumindest der für Frühjahr 2010 angekündigte CS500 Radcomputer wird über sein DataLink genanntes USB Interface und die neue Software auch direkt am Mac auslesbar sein. Ob die entsprechende Software von Polar dann ebenfalls WebSync oder vielleicht iLink heißen wird, ist unbekannt. Höchstwahrscheinlich ist dieser Markenname aber ohnehin schon vergeben.

Die genaue Aussage des Polar USA Repräsentanten lautete schon im Dezember ...weiter lesen >>

Kommentare (1)
Nach oben