Outdoor

Pioneer PotterNavi SGX-CN700

Pioneer PotterNavi! GPS Radtacho mit Mobilfunkanbindung

Der japanische Elektronikkonzern Pionneer hat ja schon letzten Winter seine ernsten Ambitionen in Bezug auf Radsport offenbart und legt jetzt mit dem ersten fertigen Produkt nach. Allerdings sind die als „SGX-CN700″ bezeichneten Geräte wohl eher für technikverliebte Freizeitradler denn für funktionsbewusste Trainingsjunkies gedacht. Aber zunächst einmal der Reihe nach. Das PotterNavi (engl. Potter bedeutet soviel wie „herumfuhrwerken“) ist mit einem 2,4″ 240×320 LCD-Display, UMTS Mobuilfunkmodem, ANT+ Empfänger, Beschleunigungssensor und einem Akku für 10 Betriebsstunden ausgelegt. Das Gerät wird allerdings nur über den ebenfalls vorhandenen MicroUSB Anschluß geladen. Der Datenaustausch mit der von Pionier vorgestellten Tourenplanungs- und Auswertungswebservice findet ausschließlich über die UMTS Mobilfunkverbindung statt. Ein lokales Auslesen und die Verwendung einer Desktopsoftware scheint nicht vorgesehen zu sein. Obwohl das Gerät ANT+ kompatibel ist, so scheint es lediglich mit dem ...weiter lesen >>

Kommentare (0)

Pioneer bringt Android samt GPS und Leistungsmessung ans Rad

Pioneer, bisher eher für Car-Hifi oder sündhaftteure Stereoanlagen bekannt, zeigt als erster Hersteller, dass sich Andoid nicht nur für Smartphones oder Tablet-PCs eignet. Auf einer Messe in Tokyo zeigten der Hersteller ein mit einem 5,6cm LCD Farbdisplay ausgestatteten Radtacho als Prototyp. Das ca. 100g schwere Gerät basiert, wie man in dem unten gezeigten Video sehen kann, auf einer aktuellen Version von Android. Welche es genau ist, ist momentan nicht bekannt. Ausgestattet ist das Gerät neben dem ca. 12h haltenden Systemakku mit einem GPS Empfänger, Baro- & Thermometer, MicroSD-Card Slot, MicroUSB Buchse und einem integrierten ANT+ Empfänger. Ein Mobilfunkmodem wird zwar nicht explizit erwähnt, da das Gerät in der Menüstruktur aber die entsprechenden Eintrage aufweist, scheint dies sehr wohl möglich. Zudem war der Radcomputer auf der diesjährigen CES in LasVegas auch auf dem Stand den Mobilfunkausrüsters Qualmcomm ausgestellt. Wer sich das Video genau ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Garmin GTU10

Garmin GTU 10 „Online“ Geocacher mit Tracking Apps

Auf der weltweit wichtigsten Messe für Unterhaltungselektronik, der CES in LasVegas, präsentiert Garmin eine neue Geräteklasse, welche auch für Outdoor und Fitnessenthusiasten interessant sein könnte. Das 48g schwere und GTU 10 genannte Gerät, verbindet regelmäßig den eingebauten GPS Empfänger über ein integrierten GSM Mobilfunkmodem mit der speziellen Garmin Tracking Webseite. Auf dieser Webseite kann man genau die zuletzt vom Gerät übertragene Position sehen oder sich sogar über die bald erhältliche Garmin Tracker App für Android oder iOS Geräte hinführen lassen.

Garmin selbst denkt an drei Haupteinsatzbereiche. Zum Einen, für deutsche Verhältnisse etwas befremdlich, um es seinen Kindern mitzugeben um jederzeit Ihren Aufenthaltsort zu kennen. Als nächstes für Tierbesitzer, die wissen möchten wo sich Ihre Vierbeiner befinden und zuletzt für Sportler, welche Ihre „Fans“ entweder an der morgendlichen Trainingsrunde teilhaben lassen oder gar im Wettkampf die aktuelle Position mitteilen möchten. Als interessante weitere ...weiter lesen >>

Kommentare (0)

Garmin Edge800

Erster Eindruck: Garmin Edge800 mit TopoMaps

Gut drei Monate sind seit der EuroBike vergangen und Garmin hat nun pünktlich zum Weihnachtsgeschäft sein neues Navigationsflaggschiff für Radsportler ausgeliefert. Wohl als einer der Ersten konnte ich einen Edge800 samt Premium Comfort Brustgurt, GSC10 Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor und deutschlandweiter TopMap in den Händen halten. Allerdings erreichte zeitgleich die erste richtige Schlechtwetterfront (Ober-)Bayern, sodass seit Anfang Dezember nur schwer an Radtraining auf der Straße zu denken war.  Zumindest mit dem Mountainbike konnte ich die ein oder andere Rund drehen um einen “Ersten ...weiter lesen >>

Kommentare (2)

Für 2011: Shimano und Ciclosport mit neuen Radcomputern

Nach langer Wartezeit gibt es von neuen Shimano FlightDeck SC-7900 wieder ein Lebenszeichen. Zwischenzeitlich hatte Shimano sämtliche Details zum neuen FlightDeck auf seiner Homepage entfernt, doch nun taucht es nicht nur wieder auf der Webseite auf, sondern Shimano hat auch gleich die entsprechende Bedienungsanleitung veröffentlicht. Die Kernfunktionen werden demnach sein:

  • Herzfrequenzfunktionen über beiliegenden Brustgurt
  • Kabellose Übertragung von allen Sensoren wie Brustgurt, Speedsensor oder Lenkerschalter und ebenfalls kabelloses Auslesen der gesammelten Daten am heimischen PC mit Hilfe eines kompatiblen USB Sticks
  • Integrierter Höhensensor samt Steigungsanzeige
  • Anzeige des aktuell eingelegten Ganges bzw. verwendeten Kettenblattes
  • Kompatibel über entsprechendes Kabelset mit der Di2.
  • Kompatibel über entsprechende

...weiter lesen >>

Kommentare (1)
Garmin Chirp Sensor

Garmin Chirp petzt den nächsten Geocache

Garmin, der Marktführer im Bereich Outdoornavigationsgeräte legt bei seiner Herbstoffensive nach und hat ein neuen kleinen Sender speziell für Geocaching Fans präsentiert. Der Garmin Chirp Sender, lässt sich mit kompatiblen Garmin Geräten (s.u.) nicht nur individuell programmieren, sondern vor allem per ANT+ wiederfinden. Zunächst hinterlegt der Fährtenleger einen Hinweis für oder gar die GPS Koordinaten selbst des nächsten Caches auf dem Sensor. Selbstverständlich ist jeder Sensor passwortgeschützt, so dass er nur vom “Eigentümer” (um)programmiert werden kann. Die “elektronischen” Schatzsucher können diesen Sensor, sobald Sie sich in Sendereichweite befinden (ca. 10m) mit einem kompatiblen Gerät auslesen. Sie bekommen dann die vom “Routenersteller” hinterlegten Informationen angezeigt, welche Hinweise auf den aktuellen Cache oder natürlich dem nächsten Cache beinhalten können. Der Sensor ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
SportsTracker

Erster Eindruck: Sports Tracker auf Nokia 5800 XpressMusic samt Polar WearLink+ Bluetooth

Wie Ende Juni schon berichtet, kann man nun den Polar WearLink+ Bluetooth auch einzeln über den Onlineshop des Softwarehersteller Sports Tracking Technologies Ltd. beziehen. Gleicher Hersteller bietet auch eine enstprechende Software "Sports Tracker” für Symbian basierte Mobiltelefone an. Ergänzt wird diese Software seit neuestem durch einen nahtlos integriertem Webdienst zur Auswertung der absolvierten Aktivitäten. Auch bietet der Webservice interessante Möglichkeiten sich mit Freunden auszutauschen oder seine Leistungen auch bei Facebook oder Twitter einzubeziehen.

Zunächst muss man die Sports ...weiter lesen >>

Kommentare (14)
Google myTracks

Google MyTrack App liefert Echtzeitdaten der Tour de France

Interessante Neuigkeiten für die Tour de France Berichterstattung. Das Profiradteam HTC – Columbia und der Internetriese Google haben mit der Unterstützung des Smartphonehersteller HTC und Markführers für Leistungsmesssystem SRM eine Kooperation für die Tour de France 2010 vorgestellt. Ziel ist es für „Tour de France-Fans“ und alle anderen Radsportbegeisterten die Livedaten der HTC – Columbia Fahrer in Echtzeit zugänglich zu machen. Damit rücken alle Fans vor dem TV Gerät noch ein Stück näher ans Renngeschehen heran. Aufbauend auf der MyTracks App für Android werden die Zuschauer in der Lage sein, alle aktuellen Daten der verwendeten ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Movescount

Suunto stellt Movescount.com Webservice vor…

Nachdem polarpersonaltrainer.com und den Garmin Connect Webservice stellt nun auch Suunto einen eigenen Webservice namens movescount.com vor. Momentan ist der Dienst nur in englischer Sprache verfügbar und hat deswegen noch den Status „Beta“. Da er aber schon seit längerer Zeit in einer geschlossenen Testphase, auch von erfahrenen Nutzern ausgetestet werden konnte, ist der Dienst weitestgehend ausgereift. Der Service ist zunächst kostenfrei und kann auch ohne Suunto Produkt verwendet werden. Mit den kompatiblen Suunto Herzfrequenzmessern t3, t4, t6, M4, M5, x9i, x9mi, x10, x10m und MemoryBelt kann man allerdings seine aufgezeichneten Daten mittels der MovesLink Software automatisch an die Suunto Server übertragen. Erfreulicher Wiese steht diese Software nicht nur ...weiter lesen >>

Kommentare (12)
Nach oben