PC

polar_RC3_small

EuroBike: Nun doch! Polar ♥ GPS mit der neuen RC3 GPS…

Nachdem sich schon seit Monaten wacker die gerüchte gehalten haben, präsentiert Polar pünktlich zur Herbstsaison der Läufer seine erste GPS Pulsuhr. Die ähnlich den Sigma Laufcomputern benannte neue RC Serie für Running Cycling zeigt deutlich die anvisierten Zielgruppen. Im Übrigen steht bei Sigma allerding RC für Running Computer. Umso erfreulicher ist es, dass der Sportcomputer nicht nur mit dem für Polar obligatorischen Brustgurt verbinden kann, sondern auch mit dem s3+ Laufsensor und den bike Geschwindigkeits- als auch Trittfrequennzsensor koppeln kann. Allesamt verfügen über die störungsfreie 2,4GHz w.i.n.d. Übertragungstechnik. Der für ca. ...weiter lesen >>

Kommentare (4)
goldencheetah

GoldenCheetah lernt deutsch…

Das quelloffene GoldenCheetah Softwareprojekt für Radsportler mit Leistungssensor entwickelt sich rasant weiter. War es zunächst ein recht unbekanntes Tool für Linuxbenutzer erfreut es seit Version aber vorallem auch Mac und Windowsnutzer. Einziges Manko bisher war die fehlende Sprachunterstützung. Aber gerade hier ist im Vorfeld der Version 3.0 Bewegung gekommen, so dass die Software mittlerweile nicht nur in „Englisch“ sondern auch in „Japanisch“ und neuerdings auch in „Deutsch“ erhältlich ist.

Da die Sprachpakete noch nicht lange im Softwarepaket enthalten ist, sind zugegebener Maßen noch Tippfehler und an mancher Stelle noch teilweise unsaubere Übersetzungen enthalten. Doch dies wird sich mit jedem an diese Email-Adresse bereichteten Fehler stetig verbessern.

Momentan kann man die „Development Builds“ mit deutscher Sprachunterstützung hier herunterladen.

Nach erfolgreicher Installation der Software muss man allerdings manuell die Sprache wie folgt

...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Movescount

Suunto stellt Movescount.com Webservice vor…

Nachdem polarpersonaltrainer.com und den Garmin Connect Webservice stellt nun auch Suunto einen eigenen Webservice namens movescount.com vor. Momentan ist der Dienst nur in englischer Sprache verfügbar und hat deswegen noch den Status „Beta“. Da er aber schon seit längerer Zeit in einer geschlossenen Testphase, auch von erfahrenen Nutzern ausgetestet werden konnte, ist der Dienst weitestgehend ausgereift. Der Service ist zunächst kostenfrei und kann auch ohne Suunto Produkt verwendet werden. Mit den kompatiblen Suunto Herzfrequenzmessern t3, t4, t6, M4, M5, x9i, x9mi, x10, x10m und MemoryBelt kann man allerdings seine aufgezeichneten Daten mittels der MovesLink Software automatisch an die Suunto Server übertragen. Erfreulicher Wiese steht diese Software nicht nur ...weiter lesen >>

Kommentare (12)

Optimierung für Grafikeinheiten in Notebook

Leistungsfähigere Hybridgrafik für Notebooks: Nvidia Optimus

Der kalifornische Grafikspezialist Nvidia hat heute seine nächste Generation an Hybridgrafiklösungen für Notebooks vorgestellt. Die Nivida Optimus getaufte Technik soll das Spagat zwischen Grafikleistung und Akkulaufzeit wesentlich verbessern. Die vor eineinhalb Jahren eingeführten Grafikeinheiten, welche die Bildschirmausgabe zugunsten des Energieverbrauchs an die integrierte Grafiklösung übergeben können, haben bis heute einige Nachteile. So muss zum Beispiel der Benutzer manuell zwischen den Grafichips umschalten. Auch ist die technische Lösung seitens der Hersteller bisher nicht trivial, so dass die verschiedenen Grafikausgänge mittels elektrischer Multiplexer umgeschaltet und spezielle Treiber entwickelt werden mussten. Zudem kommt es auf Grund der Komplexität einige Augenblicke zu blinkenden oder teils schwarzem Bildschirmen.

Hiermit will Nvidia nun abschließen. Zunächst baut ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
AVM Fritz!App

AVM meets iPhone & Android sowie neue Fritz!Box für Kabelanschlüsse

Kaum hat AVM mit der Auslieferung des neuen Flaggschiffs Fritz!Box Fon Wlan 7390 begonnen, stellen die Berliner zur CeBit neue Geräte und Anwendungen vor. Zunächst kommt mit der Fritz!Box Fon Wlan 6360 ein Gerät für die immer größer werdende Zahl an TV-Kabelanschlüssen mit Internetzugang vor. Durch den Einsatz des Euro-Docsis 3-Standards Kann die Fritz!Box an jedem Kabelanschluss eingesetzt werden und ermöglicht Übertragungsraten von über 100 Mbit/s. Die Fritz!Box Fon Wlan 6360 ist mit einer VoIP-Telefonanlage sowie Anschlüssen für analoge und ISDN-Telefone ausgestattet. An der ebenfalls integrierten DECT-Basisstation (CAT-iq) können sechs Schnurlostelefone, wie zum Beispiel das Fritz!Fon MT-F, angeschlossen werden. Zur weiteren Ausstattung gehören schneller n-Wlan für 2,4 oder 5GHz und vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Über USB können zudem Netzwerkspeicher (NAS) ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
AVM Neuheiten 2009

AVM geht endlich mit lang angekündigten Neuheiten an den Start

Gut ein Jahr nach der Präsentation der Fritz!Box 7390 von AVM findet besagtes Gerät nun endlich den Weg zu den hiesigen Fachhändlern. Auch findet man nun die entsprechende Produktbeschreibung auf der Webseite von AVM. Die Hauptunterschiede zur aktuellen Fritz!Box 7270 ist das integrierte VDSL Modem, der integrierte Gigabit 4-Switch und der integrierte Netzwerkspeicher (NAS). Letzter wurde zwar auf 512MB reduziert, kann jedoch mit USB Festplatten einfach auf ein oder mehrere Gigabyte erweitert werden. Hierfür und für einen Netzwerkdrucker stehen zwei USB Ports bereit. Zudem können mehrere Festplatten über ein USB-Hub angeschlossen werden. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme soll bei 8-11Watt liegen, was einem Stromverbrauch von ca. 88kWh bzw. Stromkosten von etwa 17,60€ im Jahr entspricht. Zusätzlich wird noch eine abgespeckte ...weiter lesen >>

Kommentare (3)
bt_icon

Bluetooth lernt das Sparen…

Gut drei Jahre, nachdem Nokia seien Wibree genannte Technik in die Bluetooth SIG eingebracht hat, hält die neue Stromspartechnik offiziell Einzug in das Bluetooth Protokoll. Diese wurde nun von der im April 2009 verabschiedeten Bluetooth Spezifikation v3.0 + HS auf Bluetooth Spezifikation v4.0 aktualisiert. Nachdem bei Version 3.0 noch der Focus auf der Übertragungsgeschwindigkeit lag, wird nun mit der vierten Version komplett neue Produktmöglichkeiten erschlossen. Der Hauptunterschied der neuen „LowEnergy“ Bluetooth Geräte liegt darin, dass Sie über Jahre nur von einer Knopfzelle oder Batterie versorgt werden können. Dies wird zum Einen über eine geringere Übertragungsreichweite von ca.10m und zum Anderen durch wesentlich geringere Werte des maximal, Durchschnitts und Standby Stromverbrauchs erreicht. Diese Technik stellt anfürsich nichts neues da, da sie zum Beispiel schon in ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
win7usb_icon

Für Netbooks: Windows 7 von einem USB Stick installieren

Microsoft hat ein überaus nützliches Tool für die Installation von Windows 7 bereitgestellt. Mit dem Windows 7 USB/DVD Download Tool, kann man ein Windows 7 Installationspaket auf einem USB Stick bootfähig machen. Als Voraussetzung benötigt man, außer einem min. 4GB großen USB-Stick, ein Windows 7 Installationspaket im ISO-Format. Eigentlich ist das Tool dazu gedacht, DVD-Images aus dem Microsoft Online-Store entweder auf den USB Stick oder auch mit Hilfe eines DVD-Brenners auf eine handelsübliche DVD zu bringen. Sollte man eine normale Windows 7 DVD aus einer Systembuilder- oder Retailverpackung haben, so kann man sich einfach mit Hilfe eines Brennprogrammes wie Nero 9 – Free Edition oder ImgBurn. Hat man nun das ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Microsofi Windows 7 mit XP Modus

Neue Virtualisierungslösungen für Windows 7

Microsoft und der Platzhirsch VMware haben pünktlich zum Start von Windows 7 Ihre Virtualisierer erneuert. Microsoft hat speziell für die eher im Business Bereich angesiedelten Windows 7 Ultimate, Enterprise und Professional den Windows XP Mode entwickelt. Hierbei handelt es sich um einen vollständiges Windows XP Professional, welches in einer sogenannten „Virtuellen Maschine„, kurz VM, läuft. Der Clou hierbei ist, dass Anwendungen, welche im Windows XP Mode laufen, sich wie Anwendungen des Wirtsbetriebssystem verhalten. Sprich, sie tauchen in der Taskleiste auf und der Anwender merkt von der unterschiedlichen Installation bzw. Technik eigentlich nichts. Einen Haken hat diese Funktion allerdings. Da ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
Nach oben