Sports Tracker

SportsTracker

Erster Eindruck: Sports Tracker auf Nokia 5800 XpressMusic samt Polar WearLink+ Bluetooth

Wie Ende Juni schon berichtet, kann man nun den Polar WearLink+ Bluetooth auch einzeln über den Onlineshop des Softwarehersteller Sports Tracking Technologies Ltd. beziehen. Gleicher Hersteller bietet auch eine enstprechende Software "Sports Tracker” für Symbian basierte Mobiltelefone an. Ergänzt wird diese Software seit neuestem durch einen nahtlos integriertem Webdienst zur Auswertung der absolvierten Aktivitäten. Auch bietet der Webservice interessante Möglichkeiten sich mit Freunden auszutauschen oder seine Leistungen auch bei Facebook oder Twitter einzubeziehen.

Zunächst muss man die Sports ...weiter lesen >>

Kommentare (14)
Polar WearLink+ Bluetooth

Polar WearLink+ Bluetooth Brustgurt

Nach anfänglichen Schwierigkeiten geht es nun aber bei Polar Schlag auf Schlag. Gut zwei Wochen nach der Vorstellung des Polar WearLink+ Nike+ bringt Polar den zunächst nur auch eine Bluetooth Version seines beliebten WearLink+ Brustgurtes. Zwar wird der Sensor im Polar Programm unter „Accessoires“ geführt, allerdings wird er, da Polar momentan keine eigene Software dafür anbietet, er nur über die entsprechenden Softwarepartner erhältlich sein. Zunächst ist der Gurt nur mit der Sports Tracker Software und bestimmten Nokia Handys kompatibel. Der WearLink+ Bluetooth ist deshalb ab sofort im Sports Tracker Onlinestore für 69,95€ bestellbar. Technisch hat Polar den von der Nokia Kooperation bekannten Sensor überarbeitet, da die Batteriestandzeit von ca. 25 auf 150 Betriebssstunden erhöht werden konnte. Weitere Infos findet man entweder im „Presse Release„, der Artikelbeschreibung oder der deutschsprachigen Bedienungsanleitung.

Kommentare (0)
SportsTracker

"Sports Tracker" will 2010 kräftig durchstarten…

Pünktlich zum Osterfest präsentieren die Finnen nicht etwa einen Aprilscherz, sondern ein neues Osterei namens „Sports Tracker x6″. Die von Nokia ausgegliederte Software Sports Tracker fristete in den letzten Monaten ein Schattendasein. Mit überarbeiteter Gerätesoftware mit dem Projektnamen „x6″ und einem komplett überarbeiteten Webservice von Sports Tracking Technologies Ltd will man nun voll durchstarten. Über neue Funktionen ist ebenso wenig bekannt, wie welchen Modelle und ob auch „nokiafremde“ Geräte unterstützt werden. Eine Kooperation in Verbindung mit dem Polar WearLink Bluetooth wäre sicherlich interessant. Unter Sports Tracking Technologies Ltd wäre eine Trennung von einem bestimmten Nokiamodell denkbar, so dass der Brustgurt mit den handelsüblichen Mobiltelefonen zumindest von Nokia kompatibel ist. Gerade dieser Zwang hatte das

Kommentare (0)

SportsTracker

Aus Nokia SportsTracker wird Sports Tracking Technologies

Für den von vielen Nokia Handybesitzern gerne verwendete Nokia SportsTracker sieht Nokia scheinbar keine Zukunft mehr. Ein schwedischer Blogger und SportStracker Beta Tester der ersten Stunde, berichtet von einem langen Telefonat mit einem der drei neuen Geschäftsführern Jussi Kaasinen von Sports Tracking Technologies Oy. Er gehörte, wie auch Ykä Huhtala, welche das Nokia SportsTracker Projekt bei Nokia begründeten, zum „Core-Team“. Dritter wichtiger Mann der neuen Softwareschmiede ist Antti Sorvari, welcher zwar nicht dem Nokia SportTracker Development Team angehörte, ebenfalls aber zuvor ...weiter lesen >>

Kommentare (0)
n79

Nokia & Polar: Der zweite Anlauf! [Update2]

Nachdem die erste Kooperation der beiden finnischen Weltmarktführern Polar und Nokia etwas im Sande verlaufen ist, haben die beiden Firmen nun eine neue Kooperation bekannt gegeben. Im Jahre 2005 haben beide Hersteller zunächst eine Software entwickelt, die nur auf dem Nokia 5140(i) Mobiltelefon verwendet werden konnte. So konnte die Polar MobileLink Software über das Handy eine Verbindung mit der S725(X) bzw. S625X aufbauen und  an die Polar Software senden. Nun gehen die beiden Firmen einen Schritt weiter. Hierfür hat Nokia die Software SportsTracker speziell an das N79 und den neuen Polar WearLink Bluetooth angepasst. In einem Artikel letzten November habe ich über Polar ...weiter lesen >>

Kommentare (3)
Nach oben