1.2 Installation der benötigten Software und des IrDA Adapters

1.2.1 Installation der ProTrainer 5 Software unter Windows 7, Windows Vista oder Windows XP

Glücklicher Weise ist die Installation unter Windows recht einfach. Einfach der nachfolgenden Anleitung Schritt für Schritt folgen und so ist die Software nach wenigen Sekunden schon auf der Festplatte. Da bis auf das unterschiedliche Erscheinungsbild alle Installationen identisch sind, verzichte ich an dieser Stelle drauf, jeder Windows Version ihre eigene Anleitung samt Screenshots bereitzustellen.

1. Polar ProTrainer 5 Software CD ins CD Laufwerk einlegen. Sollte die Autoplay Funktion deaktiviert sein, dann einfach auf den Arbeitsplatz wechseln und mit einen Doppelklick auf Euer entsprechendes CD/DVD-Laufwerk mit der eingelegten Software-CD tätigen. Nun wird einem die erste Warnmeldung angezeigt, ob man sich sicher ist, den Inhalt der CD auch wirklich ausführen zu wollen. Selbstverständlich bestätigt man mit “Ja”.

Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows 2. Sofern es nicht schon hinterlegt ist, wählt man nun im Auswahlmenü für die Sprache “Deutsch” aus und geht auf den Schalter “->”. Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows 3. Nun wählt man den Schalter “>Installieren Sie die Polar ProTrainer 5 Software” welcher sich eher unscheinbar in der Bildmitte befindet. Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows 4. Im Dateidownload Dialog wählt man nun am Besten “Ausführen” Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows5. Bestätigt die folgende Sicherheitswarnung unter Windows 7 oder Vista mit “Ja” oder unter Windows XP ebenfalls mit “Ausführen”. Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows 6. Nun öffnet sich der eigentliche Programm-Installer. Hier muss man zunächst erneut die Sprache wählen und mit “Ok” bestätigen. Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows 7. Nun öffnet sich das Fenster “Lizenzvereinbarung”. Hier muss man, um die Installation fortsetzen zu können, zunächst die Lizenzbedingungen bestätigen und dann mit “Weiter >” die Installation fortzusetzen. Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows 8. Unter “Zielpfad wählen, lässt man am Besten alles wie es ist und bestätigt die Eingaben mit “Installieren”. Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows 9. Nun kann man den Installationsprozess anhand des zunehmenden Statusbalkens verfolgen und beendet, sobald die “InstallSchield Wizard abgeschlossen” Meldung erscheint, die Installation mit “Fertigstellen” ab. Screenshot aus dem Installationsprozess der Polar ProTrainer 5 Software unter Windows

InfoWie man bestehende Benutzer aus einer alten Softwareversion oder einem anderen PC in die Polar Software integriert, erfahrt Ihr in Kapitel 1.3. Dort findet Ihr auch eine Anleitung, wie man seinen “Persönlichen Ordner” aus dem Softwareverzeichnis verschiebt um Ihn besser automatisiert sichern zu können oder andere Probleme mit der Benutzerkontensteuerung zu vermeiden.

1.2.2 Installation des Polar IrDA USB und IrDA USB 2.0 Interfaces unter Windows XP

Dank des von Microsoft bereitgestellten Windows Update Servers ist die Installation unter Windiws XP ab Service Pack 2 und eine Internetverbindung denkbar einfach. Man muss eigentlich nur das Polar IrDA USB 1.1 oder 2.0 Interface in eine freie USB Buchse einstecken und man folgt dann einfach nur den Anweisungen von Windows. Generell rate ich von eine Installation von der CD ab, da diese zum Einen umständlicher und zum Anderen fehlerträchtig ist. Zudem ist es bei dieser Anleitung unerheblich, ob man einen champagnerfarbenen bzw. schwarzen Polar IrDA  USB 1.1 oder ein silberfarbenen Polar IrDA USB 2.0 Adapter verwendet. Windows Update stellt anhand der Gerätekennung den entsprechenden Treiber bereit. Diese Vorgehensweise funktioniert prinzipiell auch bei nicht originalen Polar IrDA USB Adaptern. Allerdings sind gerade günstige IrDA USB Adapter häufig nicht mit den Polar Geräten kompatibel. Mehr zu diesem Thema findet Ihr unter “Troubleshooting”.

1. Zunächst sollte man sicherstellen, dass der PC mit dem Internet verbunden ist. Dies ist nötig, damit Windows XP auf die Windows Updateserver zugreifen kann. Daraufhin steckt man nun den Polar IrDA USB 1.1 oder 2.0 Adapter ein und es erscheint zunächst folgender “Balloon Tipp” in der Windows Taskleiste: Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows XP 2. Nun öffnet sich der Assistent für das Suchen neuer Hardware”. Je nach Einstellung kann auch ein weiterer “Ballon Tipp” angezeigt werden, der Sie zu einer Bestätigung für den Start des Installationsassistent auffordert. In diesem wählt man “Ja, nur dieses eine Mal” und setzt die Vorgang mit “Weiter >” fort. Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows XP 3.Im nächsten Schritt wählt man “Software automatisch installieren (empfohlen)” und bestätigt seine Eingabe wiederholt mit “Weiter >”. Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows XP Zunächst sucht Windows ob auf der Festplatte schon Treiber vorhanden sind. Danach wird Windows Update nach aktuelleren oder überhaupt vorhandenen Treibern durchsucht. Die aktuellsten Treiber werden schlussendlich verwendet. Je nach Internetverbindung kann der gesamte Vorgang ein bis zwei Minuten in Anspruch nehmen. Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows XP 4. Nun ist das Interface installiert und man beendet den Installationsprozess mit “Fertig stellen”. Eventuell ist noch ein Neustart des Systems nötig. Hier rauf weißt Windows dann aber explizit hin. Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows XP

InfoSollte eine Installation über Windows Update nicht möglich sein, so findet man auf den Supportseiten von Polar Deutschland noch ausführliche Anleitungen zu Installation mit Hilfe der jeweiligen Datenträger oder eines manuellen Treiberdownloads. Diese findet Ihr zumindest für den aktuellen Polar IrDA USB 1.1 Adapter hier. Für den älteren Polar IrDA USB 2.0 Adapter steht leider keine Anleitung bereit.

1.2.3 Installation des Polar IrDA USB und IrDA USB 2.0 Interfaces unter Windows 7 oder Vista

Auch hier ist die Installation des Polar IrDA USB 1.1 oder Polar IrDA USB 2.0 Adapters denkbar einfach. Sofern eine Internetverbindung besteht, kann sich Windows 7 bzw. Vista über die entsprechende Gerätekennung des USB Gerätes direkt die passenden Treiber aus seinem eigenen Treiberarchiv oder von den Windows Update Servern herunterladen.

1. Zunächst sollte man sicherstellen, dass der PC mit dem Internet verbunden ist. Dies ist nötig, damit Windows 7 oder Vista auf die Windows Updateserver zugreifen kann. Daraufhin steckt man nun den Polar IrDA USB 1.1 oder 2.0 Adapter ein und es erscheint folgender “Balloon Tipp” in der Windows Taskleiste:

Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows 7 oder Vista

2. Eventuell ist hier schon die gesamte Installation vom Betriebssystem automatisch abgeschlossen. Je nach verwendeter Windows 7 oder Vista Version kann es aber nötig sein, dass Windows die benötigten Treiber sich erst von den Microsoft Servern besorgen muss. Hierfür benötigt es aber selbstverständlich die Zustimmung des Benutzers im Dialog “Treibersoftware aktualisieren”. Hier musst man auf die Schaltfläche “Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen” klicken und setzt damit die Installation automatisch fort.

Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows 7 oder Vista

Nun wird Windows Update nach  aktuellen Treibern durchsucht. Je nach Internetverbindung kann der gesamte Vorgang ein bis zwei Minuten in Anspruch nehmen.

Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows 7 oder Vista

3. Nun ist der Adapter installiert und man beendet den Installationsprozess mit “Schließen”. Eventuell ist noch ein Neustart des Systems nötig. Hier rauf weißt Windows dann aber explizit hin.

Installation des Polar IrDA 1.1 oder 2.0 Adapters unter Windows 7 oder Vista

Achtung!Die dem Polar IrDA USB 2.0 Treiber-CD enthält keine Windows 7 oder Vista kompatiblen Treiber. Legt man diese CD ein und installiert die dort vorhandenen Treiber, so ist eine Verwendung des Adapters nicht möglich und kann nur mit einer Systemwiederherstellung bzw. einer Wiederherstellung eines Backups ermöglicht werden. Deshalb rate ich dringendst von einer Verwendung der Polar IrDA USB 2.0 Installations-CD unter Windows 7 oder Vista ab.

InfoSollte eine Installation über Windows Update nicht möglich sein, so findet man auf den Supportseiten von Polar Deutschland noch ausführliche Anleitungen zu Installation mit Hilfe der jeweiligen Datenträger oder eines manuellen Treiberdownloads. Diese findet Ihr zumindest für den aktuellen Polar IrDA USB 1.1 Adapter hier. und für den älteren Polar IrDA USB 2.0 Adapter hier.

1.2.4 Installation von Google Earth unter Windows 7, Windows Vista oder Windows XP

Google Earth lässt sich noch einfacher installieren, als die ProTrainer 5 Software. Auch hier sind die Installationsprozesse unter allen Windows Versionen bis auf die Fensterfarbe so ähnlich, dass ich auf verschiedene Anleitungen verzichte. Das auf der Startseite von Google Earth angeboten Installationspaket enthält allerdings nicht nur Google Earth, sondern installiert automatisch noch eine Software namens “Google Update” mit. Zwar soll den Nutzer glaubhaft gemacht werden, dass diese zusätzliche Software das System aktualisiert, dient aber letztendlich dazu andere Softwarepakete von Google, wie Google Mail, Picassa oder Chrome auf die Festplatte zu bringen. Wer wirklich nur Google Earth möchte, kann sich auch das “reine” Google Earth Installationspaket direkt von den Google Servern herunterladen und installieren:

http://dl.google.com/earth/client/current/GoogleEarthWin.exe

1. Nach einem Doppelklick öffnet sich der Dateidownload Dialog und man wählt nun am Besten “Ausführen”

Screenshot aus dem Installationsprozess der Google Erath 5 Software unter Windows

2. Bei der nun erscheinenden Internet Explorer Sicherheitswarnung “ Möchten Sie diese Software ausführen?” wählt man erneut “Ausführen”.

Screenshot aus dem Installationsprozess der Google Erath 5 Software unter Windows

3. Da Google Earth sich in ein Systemverzeichnis installiert und Registry Einträge anlegt, meldet sich unter Windows 7 oder Vista die Benutzerkontensteuerung mit einer erneuten Sicherheitsnachfrage. Diese bestätigt man mit “Ja”. Unter Windows XP entfällt diese nachfrage.

Screenshot aus dem Installationsprozess der Google Erath 5 Software unter Windows

4. Im nächsten Schritt läd Google zunächst die benötigten Dateien von den Google Servern und installiert dann wie gewünscht Google Earth. Hierbei hat man keine Möglichkeit der Einflussnahme und wartet einfach einige Minuten ab.

Screenshot aus dem Installationsprozess der Google Erath 5 Software unter Windows

5. Nach Abschluss der Installation wird Google Earth automatisch gestartet.

Screenshot aus dem Installationsprozess der Google Erath 5 Software unter Windows

Möchte man in Zukunft die “Tipps beim Programmstart” nicht angezeigt bekommen, so entfernt man den Haken bei “Tipps beim Programmstart anzeigen” in der rechten unteren Fensterecke direkt links neben dem “Schließen” Button.

 

Kapitel 1.3 >>

 

Stand: 10.06.09

  1. Kommentar verfassen

  2. Kommentare des Artikels abonnieren
Nach oben
%d Bloggern gefällt das: