2.3 Verschiedene Sportarten mit unterschiedlichen Einstellungen in der Software hinterlegen

Nachdem wir die im vorigen Unterkapitel die Herzfrequenzzielzonen unseren körperlichen Gegebenheiten angepasst haben, kommen wir nun dazu uns entsprechende Sportarten anzulegen. Hierzu gehen wir wie folgt vor:

1. Zunächst geht man in der Polar Software auf “Optionen” >> “Eigenschaft Person…” und wechselt im Fenster “Personenangaben bearbeiten” in den Reiter “Sportarten”.


2. Zunächst markiert man eine vorhandene Sportart um deren Einstellungen über die Schaltfläche “Bearbeiten…” zu verfeinern. Genauso gut kann man alternativ aber auch eine komplett neue Sportart über die Schaltfläche “Neu…” anlegen.

3. Im Fenster “Sportart bearbeiten XY” kann man nun die gewünschten Einstellungen für die Farbe im Kalender, “Einheit”, verwendeter SportZonen-Satz, maximale Herzfrequenz, die Geschwindigkeitsansicht und die “Sportartenspezifischen Einstellungen” hinterlegen. Zunächst kann man sich eine beliebige Farbe durch einen Klick auf die hier rötliche Fläche aussuchen. Dies macht zu Beispiel Sinn um ähnliche Sportarten wie Rennrad oder Mountainbike auch ähnlich einzufärben. Als nächstes Einstellungsmöglichkeit kommt “Einheit”. Hier kann man der Sportart eine bestimmte zählbares Maß verpassen. Zum Beispiel könnte ein Handballer unter Einheit “Tor(e)” eintragen, um die Anzahl seiner erzielten Tore einzutragen. Oder eine Biathletin könnte “Strafrunden” eintragen um die in einem Wettkampf absolvierten Strafrunden zu dokumentieren. Dieses Feld taucht, sofern es nicht leer gelassen wird, im Trainingstagebuch unter der entsprechenden Sportart auf und steht auch optional als Anzeigewert für Berichte zur Verfügung. Unter “Einstellungen HF-Zone” kann man sich einen der im vorigen Unterkapitel vorkonfigurieret “SportZonen Sätzen” aussuchen. Da sich die maximale Herzfrequenz von Sportart zu Sportart unterscheiden kann man hier auch eine abweichende maximale Herzfrequenz unter “HFmax” definieren. Unter der Punkt “Tempo” wählt man die Geschwindigkeitsansicht für diese Sportart aus. Diese wirkt sich zum Beispiel auf die geschwindigkeitsangaben im Trainingstagebuch und der Kurvenansicht aus.

4. Als letztes kann man noch, sofern man einen neueren Herzfrequenzmesser der RS- oder CS-Serie besitzt, “Sportartenspezifische Einstellungen” hinterlegen. Um dies zu tun, geht man unter “Profil Sportart” auf das kleine Auswahldreieck und wählt “Sportartenspezifische Einstellungen”. Um diese anzupassen geht man auf das kleine “Bearbeiten”-Symbol (Blatt mit einem Stift) rechts daneben.

So kann man zum Beispiel die Sportart “Rennrad” bei einer RS800cx oder einem CS600 direkt mit Rad1 oder “Running” direkt mit Schuh1 vorkonfigurieren. Die Sportartenspezifischen Einstellungen sind besonders in Verbindung mit “Geplanten Trainingseinheiten” interessant. Hierzu aber in Kapitel 8.

5. Um alle Änderungen zu übernehmen, schließt man das Fenster mit “OK”.

6. Man kann zusätzlich weitere Sportarten über die Schaltfläche “Neu…” hinzufügen. Allerdings ist es wichtig, am Ende das Fenster “Personenangaben bearbeiten XY” über die “OK” Schaltfläche zu verlassen. Schließt man das Fenster ausversehen über die “rote X-Schaltfläche” rechts oben in der Fensterecke, dann gehen alle Änderungen verloren.

 

 

Kapitel 3 >>

 

Stand: 25.06.09

  1. Kommentar verfassen

  2. avatar
    #1 Artikel von CocaineCycle (Vor 4 Jahren)

    Hallo,

    habe das selbe Problem wie „sicky“:
    Kann bei der Trainingsplanung die sportartspezifische HF zwar einstellen, während des Trainings wird dann jedoch nur die HF der allgemeine Personeneinstellung angezeigt (in der Auswertung mit der Software bzw. im Diagramm wird die spezifische HF dann aber wieder berücksichtigt)!

    Help!!!

    mfG
    CC

  3. avatar
    #2 Artikel von sicky  (Vor 5 Jahren)

    hallo LukeNRG,

    sehr schöne anleitung. ich weiß es, es ist länger als ein jahr her seit der erstellung, aber ich habe mir letzte woche eine RS8000cxPTE10 gegönnt und jetzt habe ich eine frage zu den sportzonen.
    ich habe mir 2 sportarten, laufen und radfahren erstellt.
    dazu habe ich passend 2 sportzonen mit unterschiedlichen zonen und % der HFmax erstellt.
    habe mir, um die uhr zu testen gleich 2 einheiten im protrainer5 geplant:
    1. laufen / sportartspezifische einstellungen / sportzonen laufen
    2. radfahren / sportartspezifische einstellungen / sportzonen radfahren
    dann habe ich das alles auf die uhr übertragen und dann eine nach der andere gestartet.
    es funzt es aber nicht richtig. die uhr passt die sportzonen nicht zum geplantem trainig an.
    dann habe ich zig mal versucht anders zu machen. training aus „heute“ zu starten.
    über protrainer5 „einstellungen polarmodell..“ etc.
    immer das gleiche: in der uhr gibt nur die 5 hf-zonen die ich vom protrainer5 gesendet habe.
    noch was: sportzonen „laufen“ bestehen im SW aus 7 zonen. die uhr nimmt nur die obersten 5.
    ich glaube, das rs800cx und protrainer5 nicht 1:1 ein paar sind und das mit sportzonen man so einfach wie es geht halten muss. 5 gleichen zonen für alle sportarten.
    die software soll alle polar-modelle abdecken. das hat vorteile wenn man mehreren uhren hat, aber auch nachteilen wie das mit den sportzonen.
    oder mache ich was falsch?
    danke und gruß
    sicky

  4. avatar
    #3 Artikel von René  (Vor 7 Jahren)

    Hallo, das ist ja mal eine Tolle Seite. Respekt!!
    Ich habe eine Frage an dieser Stelle: Gibt es vielleicht Anhaltswerte, wie neue Sportarten einzustellen sind? Z.B. Kraft-/Ausdauertraining (Studio). Was nimmt man bei welchen Aktivitäten so in der Regel her?
    Danke für eine Rückinfo.
    Grüße,
    René

  5. Kommentare des Artikels abonnieren
Nach oben
%d Bloggern gefällt das: