3.1 Datenübertragung am Herzfrequenzmessgerät vorbereiten

In diesem Kapitel geht es zunächst einmal um die Datenübertragung vom Polar Herzfrequenzmessgerät zum PC. Wie man die IrDA Schnittstelle ordnungsgemäß installiert, findet Ihr in Kapitel 1.2. Nun muss man zunächst die IrDA Schnittstelle am Herzfrequenzmessgerät aktivieren. Diese ist, aus Energiespargründen, im normalen Betrieb ausgeschaltet.

1. Zunächst wechelt man von der “Uhrzeit” ausgehend im Menü auf “Übertragung” (RS-/CS-Geräte) bzw. “Connect” (S-Serie). Hierfür muss man nur eine der rechten Tasten wiederholt kurz drücken. Sobald “Übertragung” bzw. “Connect” im Display erscheint, sollte man keine weiteren Tasten drücken.

2. Nun richtet man das Herzfrequenzmessgerät, gemäß der folgenden Abbildungen, auf die bereitliegende IrDA Schnittstelle aus. Gerade bei der RS800 bzw. RS800cx kann man die rote “Start-/Lap-Taste” gerne mit den in Wirklichkeit oberhalb vom Display befindlichen IrDA Dioden verwechseln. 😉

Optimale Ausrichtung der Polar RS-Serie wie RS800cx pte, RS800cx, RS800 oder RS400

Ausrichtung für die Polar CS-Serie, wie CS600X, CS600, CS600 ProTeam Edition oder CS400

3. Stimmt die Ausrichtung und erkennen sich die IrDA Schnittstellen gegenseitig, so springt die Anzeige am Herzfrequenzmessgerät automatisch auf “IR-Kommunikation” (RS- und CS-Serie) oder “Com” (S-Serie) um. Auch am Computer wird einem ein Signalton ausgegeben und in der Taskleiste rechts unten folgendes Symbol angezeigt:

Windows IrDA Taskleistensymbol

Sobald der Mauszeiger in der Nähe des IrDA Taskleistensymbols ist, wird einem auch ein Hinweis über das verbundene Gerät gegeben. In diesem Falle eine Polar RS800cx. Springt der Herzfrequenzmesser nicht um und/oder wird einem kein IrDA-Taskleistensymbol angezeigt, so kann keine Übertragung stattfinden. Mehr zur Problembehebung findet Ihr unter “Trouble shooting”.

Kapitel 3.2 >>

 

Stand: 12.06.2009

  1. Kommentar verfassen

  2. Kommentare des Artikels abonnieren
Nach oben
%d Bloggern gefällt das: